Im Netz gefangen.


gesehen: zeichnen mit Sand
gehört: Das Wasserrauschen
gefühlt: Eis,Eis,Eis und Schnee
geplant: Stadterkundungstour durch Dresden
entdeckt: Shoeboxart
gelesen: Die Karte meiner Träume
geschmeckt: selbstgemachte Sauerkirschmarmelade

4 comments on “Im Netz gefangen.

  1. was mir als erstes zu "sehenswert" einfällt ist die dresdner neustadt mit ihren kleinen straßen und vielen bunten läden, die man sonst nicht so oft findet. um dir ein paar straßennamen zu nennen: louisenstraße, alaunstraße, rothenburger und görlitzer straße. und da sind nicht nur die läden bunt!
    der elbeflohmarkt ist immer am käthe-kollwitz-ufer direkt an der albertbrück. aber warm anziehen, denn dort zieht es immer wie hechtsuppe!

    übrigens: geniale aufnahmen haste da wieder gemacht! :)

  2. soweit ich weiß ist der immer samstags von 6.00 bis 16.00 Uhr. kommt auch auf das wetter drauf an und auf die "besucherzahl". manche packen dann eben schon eher zusammen.

  3. das bild mit den kleinen gefrorenen tropfen auf moos ist unglaublich schön :)
    unser nachmittag am freitag war toll.ich hab dich lieb

  4. Beautiful, very nice pictures.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *